Wettbewerb zum 2.000 Todestag von Ovid

Die Stiftung "Humanistische Bildung in Bayern" hat anlässlich des 2.000 Todestages von Ovid einen Wettbewerb ausgerufen - mit mehr als lukrativen Preisen!

CELEBREMUS OVIDIUM! Ovid-Wettbewerb zum 2000. Todestag 

heuer jährt sich zum 2000. Mal der Tod von P. Ovidius Naso. Der große Sohn Sulmonas war vielleicht der wirkungsmächtigste Dichter Roms – und spielt im Lektürekanon der deutschen Gymnasien immer noch eine herausragende Rolle. Sein Werk verdient es, besonders in diesem Jahr in aktive Erinnerung gebracht zu werden. 

Einige bayerische Gymnasien haben aus Anlass dieses großen Jubiläums bereits Veranstaltungen geplant oder gar schon realisiert; vielleicht ist ja auch Ihre Fachschaft gerade dabei, Ideen hierfür zu entwickeln? Jedenfalls möchte die Stiftung „Humanistische Bildung in Bayern“ gemeinsam mit dem „Arbeitskreis Humanistische Gymnasien“ solche Initiativen durch einen Wettbewerb fördern:

Wenn Sie an Ihrer Schule bis zum Herbst 2017 eine – wie Sie glauben – besonders gelungene Aktion durchgeführt haben, können Sie uns eine Dokumentation hiervon vorlegen: als Video-bzw. Audio-Präsentation, wenn es sich um theatralische oder musikalische Umsetzungen von Ovidtexten oder –themen handelt, oder als Serie von digitalen Fotos, die eine künstlerische Aneignung von Ovidiana deutlich machen. Sie können uns auch ein Drehbuch bzw. Programm/Textheft Ihrer Veranstaltung oder Aktivität(en) beilegen, ggf. mit Presseberichten garnieren. Unserer Stiftung ist es dabei wichtig, dass an Ihrem Ovidnachmittag, Ovidabend oder ggf. auch einer „Ovid-Ausstellung“ intensiv die Schüler mitgewirkt bzw. mitgestaltet haben. 

Eine Fachjury wird Anfang November die besten Ovidaktionen auswählen und im Rahmen eines Ovid-Festakts am 21. November 2017 im Münchner Sophiensaal vorstellen. Als Preise winken

500 € für die gelungenste Aktion, 300 bzw. 200 € für die zweiten bzw. dritten Sieger

Den Rechtsweg müssen wir leider ausschließen.

Schicken Sie, bitte, Ihre Präsentationen – als DVD bzw. CD mit kurzer Texterläuterung – postalisch an die oben angegebene Adresse und beachten Sie das Einsendedatum: 20. Oktober 2017.

Ich wünsche Ihrer Fachschaft und Ihren Schülern ein gutes Gelingen und einen erfolgreichen Verlauf des Schul- und „Ovidjahres“.

 

Mit kollegialem Gruß

gez. Dr. Wilhelm Pfaffel 

Oberstudiendirektor a. D., 2. Vorsitzender des Vorstands