Hans Sauer Preis 2017 "Schule macht sich ..."

Die Zeit läuft! In weniger als drei Wochen endet die Abgabefrist für die erste Stufe des Hans Sauer Preis 2017 „Schule macht sich...". Gesucht werden Ideen und Konzepte zur partizipativen Schulentwicklung, die es gilt im Verlauf des Wettbewerbs weiterzuentwickeln. 

Schule macht sich... Wer aber macht eigentlich Schule? Sind es nur die Bildungspolitiker, Ministerialbeauftragten und Rektoren? Oder doch die Schüler, Lehrer und Eltern? Darauf sucht der Hans Sauer Preis 2017 Schule macht sich..." Antworten und lädt Schüler, Eltern, Lehrer, Studierende und alle am Thema Interessierten ein, Schule gemeinsam zu gestalten.

Wer darf mitmachen?
Teilnahmeberechtigt sind alle, die sich für das Thema Schule interessieren. Interdisziplinäre und gruppenübergreifende Teams werden besonders berücksichtigt!

Wann endet die erste Abgabefrist?
Die Abgabefrist der ersten Stufe des Wettbewerbs endet am 31.10.2016 um 23:59 Uhr.

Was muss eingereicht werden?
Akzeptiert werden Einreichungen in Form von einer Din A4 Seite, sowie Videos mit einer maximalen Länge von zwei Minuten.  
Wichtig: Der Wettbewerb um den Hans Sauer Preis 2017 ist ein Konzeptwettbewerb, nicht zugelassen sind bereits realisierte Projekte.

Was gibt es zu gewinnen?
Alle Finalisten erhalten ein Unterstützungspaket zur Umsetzung ihrer Konzepte. Das Gewinnerteam bekommt ein Preisgeld von 5.000 Euro. Die überzeugendsten Konzepte werden im Rahmen einer Publikation veröffentlicht. Das Finale findet im März 2017 in München statt.

Der Preis wird in Kooperation mit dem Education Innovation Lab in Berlin und der Stiftung Deutsches Design Museum ausgerichtet.


Ideen und Konzepte schon eingereicht? 
Nähere Informationen zur Aufgabenstellung und Ablauf des Wettbewerbs gibt es hier:

 

Hier geht's zur Ausschreibung